Mojito

Cocktail, Gin Tonic, Zitrone, Olive, SpritzerFrische Minzblätter, brauner Rohrzucker, 1/2 Limette, 6 cl weißen oder braunen kubanischen Rum, Crushed Ice, Sodawasser, Minzezweig, nach belieben 4 cl Lime Juice (Limettensirup).

Die frischen Minzblätter, eine halbe zerkleinerten Limette und brauner Rohrzucker mit dem Barlöffel im Glas leicht andrücken. Kubanischen Rum, sowie 4 cl Lime Juice (oder Saft einer 1/2 Limette) dazugeben und mit reichlich Crushed Ice verrühren.

Zum Schluß mit Sodawasser aufgießen und mit einem Minzezweig garnieren.

 

Coktail-Trends für 2015

Der Januar ist in wenigen Tagen vorüber und deshalb ist es durchaus an der Zeit, schon jetzt eine Trend-Prognose für das Jahr 2015 abzugeben. Was uns dieses Jahr erwarten könnte, wenn wir in Bars, Clubs, Lounges & Co. Cocktails ordern, wird in der folgenden Liste verraten.

Weniger ist mehr

Der Trend geht immer mehr in Richtung simpler Rezepte und konzentriert sich deshalb auf einfache und weniger Geschmacksrichtungen. Hierfür werden vor allem wenige, aber sehr hochwertige Zutaten verwendet.

Von süß zu bitter

Süße, tropische Cocktails werden in 2015 von solchen mit einer bitteren Geschmacksrichtung mehr und mehr abgelöst.
Süße, tropische Cocktails werden in 2015 von solchen mit einer bitteren Geschmacksrichtung mehr und mehr abgelöst.

In den vergangenen Jahren  waren vor allem süße Cocktails mit einer tropischen Note sehr beliebt. Doch wird es in 2015 einen kleinen Wandel geben. Denn die Geschmacksrichtungen der Cocktails gehen von süß immer mehr hin zu bitter. Vor allen Dingen im Sommer werden die Drinks auf erfrischendem Prosecco basieren.

Gin ist in

Schon in den letzten Jahren wurden auf Gin basierende Cocktails immer populärer. Und in 2015 erlebt Gin endlich sein volles Comeback.

Der italienische Negroni

Der Negroni ist ein echter Cocktail-Klassiker aus Italien und wird oft als der beste Aperitif überhaupt bezeichnet. 2015 wird er vollends ins Rampenlicht und in die Cocktail-Gläser weltweit zurückkehren.

Noch mehr Cocktail-Trends für 2015 gibt es hier. Auf der folgenden Seite finden sich jede Menge leckere und einfach zuzubereitende Cocktail-Rezepte für 2015.

Weihnachtliche Cocktail-Rezepte

Die Vorweihnachtszeit geht heute endlich los und die ersten Weihnachtsmärkte haben bereits geöffnet. Überall duftet es nach gebrannten Mandeln, Glühwein, heißen Maronen, Zimt, Vanille, Piment, Kardamon, Ingwer, Muskat und noch vielen weiteren tollen Düften. Normalerweise bringt man all diese Gewürze & Geschmacksrichtungen eher mit Plätzchen, Keksen & Co. in Verbindung, aber auch die passenden Getränke dürfen während der Adventszeit natürlich nicht fehlen. Welche Cocktails, ob kalt oder heiß, jetzt die richtige Stimmung aufkommen lassen, wird jetzt verraten.

Santa Claus

Zutaten:
•    5 cl Brandy
•    2 cl Zimtsirup
•    1 cl Vanillesirup
•    2 cl Zitronensaft
•    4 cl Orangensaft
•    4 cl Cranberrysaft

Glas & Deko:
•    kleines Tumbler-Glas
•    Crushed Ice
•    Scheibe Granatapfel
•    Rambutan
•    Zimtstange
•    Teller

Zubereitung:
•    alle Zutaten mit Eiwürfeln in einen Shaker geben und ordentlich durchmischen
•    anschließend in mit Crushed Ice gefüllten Tumbler abseihen
•    Scheibe Granatapfel mit Rambutan und Zimtstange auf kleinem Teller anrichten und mit Drink servieren

Eggnog
Selbstgemachter Eggnog ist ein winterlicher Cocktail-Klassiker und darf besonders zur Weihnachtszeit nicht fehlen.

Eggnog

Zutaten:
•    23 cl Brandy
•    11 cl Sherry
•    11 cl Jamaika Rum
•    11 cl (1/2 Tasse) Makers Malt Whisky
•    12 Eier
•    ¾ Tasse weißer Zucker
•    1 Liter Vollmilch
•    1 Liter süße Sahne (40% Fett)
•    1 Luter Häagen Dazs Vanilleeis
•    1 TL frisch geriebene Muskatnuss zum Garnieren

Zubereitung:
•    Brandy, Sherry, Rum & Whisky in gekühltes Bowlengefäß gießen
•    Eigelb & Eiweiß trennen, Eiweiß beiseite stellen
•    Eigelb leicht schaumig schlagen, nach und nach Zucker hinzufügen bis die Masse heller wird
•    jetzt Alkohol aus dem Bowlengefäß langsam hinzufügen
•    Milch und Sahne dazugeben und alles gut mit Mixer verrühren
•    Eiweiße vorsichtig mit Schneebesen schlagen bis der Eischnee leicht vom Schneebesen gleitet
•    Eischnee vorsichtig unter die Milch-Alkohol-Mischung rühren
•    alles in geschlossenem Gefäß im Kühlschrank kühl stellen
•    Gefäß immer wieder schütteln, damit sich nichts absetzt
•    vor dem Servieren alles in Bowlengefäß umfüllen, gut durchrühren und in einzelnen Gläsern dann Vanilleeis hinzufügen
•    zum Schluss noch mit Muskatnuss garnieren

Weitere tolle Rezepte für winterliche Weihnachtscocktails können unter dem folgenden Link nachgelesen werden.

Viel Spaß beim Ausprobieren & lasst es Euch schmecken!

All Time Favorite: Tequila Sunrise

Er gehört zum Standard-Repertoire eines jeden Cocktailmixers und zählt zu den All Time Favorites von Cocktailliebhabern. Die Rede ist hier natürlich vom Tequila Sunrise. Der fruchtig, süße Cocktail wurde das erste Mal in den 1920er Jahren im mexikanischen Ort Agua Caliente gemixt. Seitdem gibt es zahlreiche Abwandlungen vom ersten Tequila Sunrise. Die lassen wir heute aber mal außen vor und verraten hier das leckere Originalrezept.

Tequila sunrise cocktail
Gehört zu den All Time Favorites der Cocktailszene – der Tequila Sunrise.

Tequila Sunrise – Das Originalrezept

Zutaten
•    5 cl weißer Tequila
•    12 cl Orangensaft
•    1 cl Zitronensaft
•    1 cl Grenadine

•    Eiswürfel, Crushed Ice
•    Longdrinkglas

Zubereitung
•    Orangen- und Zitronensaft in einem Shaker mit einigen Eiswürfeln mixen
•    Mischung in das mit Crushed Ice gefüllte Longdrinkglas abgießen (Eiswürfel bleiben im Shaker!)
•    jetzt langsam die Grenadine auf den Drink laufen lassen
•    Tequila Sunrise mit Orangenscheibe garnieren
•    sofort servieren

Zubereitungstipps
1.    Am besten nur frische Orangen und Zitronen für die Zubereitung verwenden.
2.    Orange vor der Verwendung unbedingt gut waschen, wenn der Tequila Sunrise mit einer Orangenscheibe garniert wird!
3.    Im Durchschnitt enthalten die Früchte folgende Saftmengen: Orange = 5 cl, Zitrone = 3 cl.
4.    Crushed Ice ganz einfach selber hergestellt werden, wenn Eiswürfel in einen Gefrierbeutel gefüllt und anschließend zerkleinert werden. Z.B. mit einem Hammer, Schnitzelklopfer oder ähnlichem Küchenwerkzeug.

Weitere Rezeptideen für den Tequila Sunrise gibt es auf der folgenden Seite.

Swimming Pool

Ein cremiger, tropischer Cocktail ist der Swimming Pool. Hier das Rezept für alle, die diesen köstlichen Cocktail einmal ausprobieren wollen:

Swimmingpool Rezept

4 cl weißer Rum
2 cl Wodka
1 cl Blue Curacao
6 cl Ananassaft
2 cl Kokosnusscreme
1 cl Sahne
4 EL crushed Ice

Alle Zutaten bis auf Blue Curacao mit einem Elektromixer aufmixen. Dann in ein Glas geben, Crushed Ice hinzugeben und mit Blue Curacao auffüllen.

Dekorieren mit tropischen Früchten!

Cocktails A bis Z: Heute der „Zombie“

Beim Zombie handelt es sich um einen der stärkeren Cocktails; er wird aus Rum und unterschiedlichen Fruchtsäften zusammengemixt. Wenn man sich die Namensgebung dieses Cocktails vor Augen führt, wird auch schnell klar, warum er von den meisten als sehr stark bezeichnet wird. Den Namen Zombie hat dieser leckere Cocktail nämlich von der Wirkung auf seine Konsumenten erhalten.

Es gibt unzählige Rezept-Variationen für diesen leckeren Drink, von denen heute die leckersten vorgestellt werden.

Cocktails
Der Zombie – Ein echt starker Klassiker unter den Cocktails.

Die Abwandlung

Zutaten:
• 0,5 cl Mandelsirup
• 1 cl Rum (weiß)
• 1 cl Rum (braun)
• 2 cl Orangensaft
• 4 cl Ananassaft
• 1 cl Cherry Brandy
• 3 cl Limettensaft
• 3 cl Rum 73 %
• 1 cl Apricot Brandy
• 2 cl Rum (gold)
• 1 cl Papaya-Saft
• 4 Stück Eiswürfel

Zubereitung
• bis auf den hochprozentigen Rum alle Zutaten in einem Shaker mit Eis kurz und kräftig schütteln
• Mix in ein Longdrinkglas geben und mit einem frischen Pfefferminzblatt, einer Limettenscheibe und Ananasstückchen garnieren
• den hochprozentigen Rum am Schluss mit einem Barlöffel über den Drink träufeln

Das Originalrezept

Zutaten:
• 3 cl Rum (gold)
• 3 cl Rum (weiß)
• 3 cl Lemon Hart 151 proof Demerara Rum
• 3 cl ungesüßter Ananassaft
• 3 cl Limettensaft
• 3 cl Zitronensaft
• 3 cl Passionsfrucht-Sirup
• 1 BL brauner Rohrzucker
• ein wenig Angosturabitter

Zubereitung:
• alle Zutaten in einem Shaker mit Eis kurz und kräftig schütteln
• Mix in ein Longdrinkglas geben und mit einem frischen Pfefferminzblatt, einer Limettenscheibe und Ananasstückchen garnieren
• den hochprozentigen Rum am Schluss mit einem Barlöffel über den Drink träufeln

Weitere Rezept-Abwandlungen für den beliebten Zombie-Cocktail gibt es hier.

Cocktail-Rezepte für den „Mai Tai“

Der Mai Tai gehört zu den weltweit beliebtesten und erfolgreichsten Cocktails und wird deshalb sowohl in Bars oft bestellt, als auch in den heimischen vier Wänden hergestellt. Deshalb werden heute neben dem klassischen Rezept für den „Mai Tai“ auch die beliebtesten Abwandlungen vorgestellt.

Mai Tai Cocktail
Einer der beliebtesten Cocktails weltweit – der Mai Tai.

„Mai Tai“ – das Grundrezept

Zutaten:
•    6 cl Jamaika-Rum
•    2 cl Curaçao Orange
•    1 cl Mandelsirup
•    1 cl Zuckersirup
•    2 cl frisch gepresster Limettensaft
•    Crushed Ice
•    frische Minze zum Garnieren

Zubereitung:
•    alle Zutaten in einen Shaker geben und kurz durchschütteln
•    Cocktail-Glas zu 1/3 mit Crushed Ice befüllen
•    Zutaten-Mix aus dem Shaker ins Glas füllen und mit einem frischen Minzezweig garnieren – Fertig zum Genießen!

„Mai Tai“ – die Abwandlung

Zutaten:
•    3 cl Weisser Rum
•    3 cl Brauner Rum
•    2 cl Triple Sec
•    2 cl Limettensirup
•    1 cl Mandelsirup
•    1 cl Limettensaft
•    3 cl Orangensaft
•    3 cl Ananassaft
•    Crushed Ice
•    frische Minze + Cocktailkirsche zum Garnieren

Zubereitung:
•    alle Zutaten mit ein paar Eiswürfeln in einen Shaker geben und kurz durchschütteln
•    Cocktail-Glas zu 1/3 mit Crushed Ice befüllen
•    Mix aus dem Shaker in das Cocktail-Glas abseihen
•    mit frischer Minze und Cocktailkirsche garnieren und mit Trinkhalm servieren – Fertig zum Genießen!

Weitere leckere „Mai Tai“-Rezepte gibt es auf der folgenden Seite.

Fruchtige Cocktails

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Früchten, von heimischen bis hin zu exotischen Fruchtsorten ist alles in den deutschen Supermärkten erhältlich. Fruchtig schmeckende Cocktails sind besonders beliebt, egal ob sie mit Himbeeren, Erdbeeren, Bananen, Orangen, Aprikosen, Äpfeln, Mangos oder aus einem Mix von verschiedenen Obstsorten, gemacht wurden. Mit oder ohne Alkohol schmecken die fruchtigen Cocktails immer. Es gibt mindestens genau so viele fruchtige Cocktails wie Obstsorten:

  • Braveheart
  • Fruchtcocktail
  • Erdbeer-Frappé
  • Erdbeer-Shake
  • Florida
  • Fruchtcocktail
  • Pink Elephant
  • Ribisel-Smoothie
  • Sangria
  • Screw Driver
  • Sommerschorle
  • Tequila Sunrise
  • Vinyl-Sunset
  • Winterfrische
  • Zombie

Fruchtige CocktailsUm selber Cocktails erstellen zu können, braucht man zunächst einen Shaker mit dem man die Zugaben, Getränke und Eiswürfel professionell miteinander vermischen kann. Wer plant des Öfteren Cocktails selber zumachen, der sollte neben frischen Früchten auch Sirup, Kokosmilch und Basis-Alkoholiker wie Rum, Wodka, Gin, Tequila und Sekt im Schrank haben. Um auch beim servieren der fruchtigen Cocktails eine gute Figur zu machen, sollte man sich die passenden Cocktailgläser, Tumbler und Longdrink-Gläser besorgen. Crushed Ice kann man selber auch ganz leicht machen, indem man Eiswürfel aus dem Gefrierfach in ein Handtuch einwickelt und mit einem festen Gegenstand zerkleinert. So hat man alle Basis Sachen, die für einen guten Cocktail gebraucht werden.

Neues Szenegetränk aus Düsseldorf

Bouteilles de vin“Bottled” – so heißt das neue Szenegetränk aus Düsseldorf. Es besteht aus hochwertigen Spirituosen und natürlichen Zutaten. Abgerundet wird das Getränk durch sein einzigartiges Flaschendesign. Beim großen Hafen-Special “I Love Düsseldorf” am 2. Oktober im Port Seven und in den Rudas Studios kann man sich selbst von den neuen Cocktails überzeügen.

Die neuen “Bottled” Cocktails wurden von den drei Düsseldorfern Alex und Christian Kakas sowie Christoph von Kruckow kreiert.

Hier die Auswahl:

Bottled Love

Besteht aus Vodka, Erdbeere und Limette und wird angehaucht mit einem Hauch von Minze und Ingwer.

Bottled Peace

Besteht aus Vodka, Passionsfrucht und Limette. Ein Schuss Orange macht aus diesem Getränk den perfekten Cocktail!

Bottled Happiness

Besteht aus Gin, Ingwer und Limette, dazu ein Schuss Sodawasser. Das macht jeden glücklich!

Tipps für eine optimale Cocktailsparty

cocktail  dogDer Cocktail ist ein sehr beliebtes alkoholisches Getränk auf Parties. Gerade deshalb bietet sich eigentlich auch an, dem Cocktail eine eigne Party zu widmen. Findet ihr nicht auch?  Sie gibt es in Hülle und Fülle! Für die Auswahl der Cocktails sollte man vor allem auf Klassiker setzen und eventuell ein oder zwei exotische Variationen anbieten, damit auf jeden Fall jeder Geschmack getroffen wird.

Ein Beispiel für einen “Überraschungs-Cocktail” ist zum Beispiel der Indian Flame. Allein der Name hört sich verrucht, verboten und exotisch an. Benötigt wird für Ihn: Gin, Red Orange, Grenadinensirup und Zitronensaft. Die Gäste werden bestimmt großes Interesse daran haben ihn zu probieren.

Achtung! Geizen Sie beim Kauf der alkoholischen Getränke nicht beim Preis. Qualitativ hochwertige Cocktails schmecken um ein vielfaches besser und verursachen am nächsten Morgen keine lästigen Kopfschmerzen. Normalerweise..
Zu den Cocktails wird am besten nur Finegerfood serviert. Diese stillen den Hunger zwischendurch!